Rechtsanwälte.
Partner.
Spezialisten.

Wofür wir stehen

Seit 15 Jahren arbeiten wir für Sie und haben uns auf Ihre Bedürfnisse spezialisiert. Wir beraten und vertreten Sie im Wirtschaftsrecht, bearbeiten Ihre Mandate und vertreten Sie vor Gericht. Das macht uns nicht nur Spaß, wir sind sogar davon überzeugt, dass wir Ihre Mandate perfekt bearbeiten.

Unabhängig.
Spezialisiert.
Strategisch.

Rufen Sie uns an  (0 21 31) 66 20 20

Unsere Schwerpunkte.

Aktuelle Themen

BGH: Zusätzliche Bankgebühr bei Umschuldung von Krediten unzulässig

16.09.19

Mit Urteil vom 10. September 2019 hat der Bundesgerichtshof eine weitere Bearbeitungsgebühr von Banken bei Verbraucherdarlehen für unzulässig erklärt (Az.: XI ZR 7/19). Bei der Umschuldung eines Verbraucherdarlehens, im konkreten Fall eines Immobilienkredits, kann die Bank für ihren Aufwand keine zusätzliche Gebühr verlangen. Der Aufwand der Bank sei mit dem Zins bereits abgegolten, stellte der BGH klar.

Mehr lesen 

GmbH-Geschäftsführer - BGH zur Unwirksamkeit des Anstellungsvertrags

16.09.19

Es kommt immer wieder vor, dass der Anstellungsvertrag mit einem GmbH-Geschäftsführer unwirksam abgeschlossen wurde. Auch ein solch unwirksamer Anstellungsvertrag kann aber als wirksam behandelt werden, wenn Gesellschafter bzw. Aufsichtsrat Kenntnis von der Tätigkeit des Geschäftsführers haben.

Mehr lesen 

OLG München: Hemmung der Verjährung bei gekündigten Verbraucherdarlehen

30.08.2019

Das OLG München hat mit Urteil vom 29.01.2019  die Stellung der Banken bei der Rückforderung von gekündigten Verbraucherdarlehen gestärkt (Az.: 5 U 3708/18). Nach Ansicht des OLG München ist die Verjährung der Ansprüche nach § 497 Abs. 3 S. 3 BGB für zehn Jahre gehemmt und nicht nur für drei Jahre, wie verschiedene Landgerichte entschieden haben. Das OLG München hat damit die erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts München vom 19.09.2018 aufgehoben.

Mehr lesen