GbR-Auflösung

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) kann von den Gesellschaftern aus verschiedensten Gründen aufgelöst werden. Damit hört sie aber nicht auf der Stelle auf zu existieren, sondern geht über in eine sogenannte Abwicklungsgesellschaft, in der die Gesellschafter das Geschäftsvermögen anteilig untereinander aufteilen und die Schulden der Gesellschaft getilgt, schwebende Geschäfte beendet und Einlagen rückerstattet werden müssen. Erst danach kann die GbR vollständig liquidiert oder aber auch, falls es sich die Gesellschafter anders überlegen, reanimiert werden.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung