Gekennzeichnetes Kapital

Als „gekennzeichnetes Kapital“ bezeichnet man den Teil des Eigenkapitals von Kapitalgesellschaften, mit dem für die Ansprüche der Gläubiger gehaftet wird.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung