Gewinnvortrag

Gewinnvortrag bezeichnet bei Kapitalgesellschaften eine Bilanzposition, die den Rest des Bilanzgewinnes enthält, der aus dem Vorjahr zu übernehmen ist und nach dem Beschluss über die Gewinnverwendung übrigbleibt. Gegensatz ist der Verlustvortrag.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung