Kontosaldenmitteilung

Unter einer Kontosaldenmitteilung versteht man die verbindliche Aussage eines Bankinstituts zum Saldo aller bei diesem Bankinstitut geführter Konten gegenüber dem Kontoinhaber.

Eine Kontosaldenmittelung gewährt dem Empfänger also einen konkreten Überblick über alle Einnahmen und Ausgaben des letzten Monats bzw. des letzten Quartals, da es sich bei einem Saldo stets um die Differenz zwischen Soll und Haben handelt.

Die Kontosaldenmitteilung dient damit der Überprüfung des Girokontos auf Unregelmäßigkeiten, die der Kontoinhaber ansonsten gegebenenfalls nicht bemerken kann, wenn beispielsweise nicht er selbst, sondern ein Bevollmächtigter die Kontoauszüge abholt. Ansprechpartner ist Ihr Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung