Masseschulden

Unter Masseschulden versteht man die Summe der Verbindlichkeiten aus gegenseitigen Verträgen wie Arbeitsverträgen, Mietverträgen oder Verpachtungen. Auch die Ansprüche der Sozialplangläubiger gem. § 123 InsO gehören zu den Masseschulden.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung