Praxisveräußerung

Gegenstand einer Praxisveräußerung ist die Arztpraxis als Gesamtheit dessen was die gegenständliche und personelle Grundlage der Tätigkeit des in freier Praxis tätigen Arztes bei der Ausübung der ihm obliegenden Aufgaben ausmacht. Hierzu gehört die Praxiseinrichtung einschließlich der Patientenkartei mit sämtlichen Krankenunterlagen (materieller Praxiswert/Substanzwert) und der ideelle Praxiswert (Good-Will). Dieser besteht in dem wirtschaftlichen Wert der dem Übernehmer der Praxis eingeräumten Chance, den Patienten des Veräußerers zu übernehmen und zukünftig weiter behandeln zu können.

Ihr Anwalt zum Thema: Jens Schulte-Bromby

Bewertung: 
Bisher keine Bewertung