Praxisvertreter

Ein Praxisvertreter wird nur während einer vorübergehenden Verhinderung des Praxisinhabers in dessen Namen, auf dessen Kosten und auf dessen Rechnung tätig (etwa bei Urlaub, Krankheit, Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen, etc.). Die Vertretung schließt eine gleichzeitige Tätigkeit mit dem vertretenden Arzt aus. Es ist eine zwingende Notwendigkeit, sich während der Dauer der Vertretung jeglicher ärztlicher Tätigkeiten der Praxis zu enthalten.

Ihr Anwalt zum Thema: Jens Schulte-Bromby

Bewertung: 
Bisher keine Bewertung