Wettbewerbsrecht Neuss

Das Wettbewerbsrecht sorgt dafür, dass es innerhalb der Wirtschaft zu einem fairen und geregelten Ablauf kommt. Zu den üblichen anwaltlichen Aufgaben im Bereich des Wettbewerbsrechts zählt unter anderem die Darstellung der Grenzen des zulässigen Marktverhaltens und die Prüfung, ob diese eingehalten werden. Wer unlauteren Wettbewerb betreibt, muss mit Abmahnungen rechnen.

Wettbewerbsrecht in Neuss

Sind Sie beispielsweise dabei, ein innovatives Werbekonzept zu entwickeln, steht Ihnen Rechtsanwalt Jens Uwe Schulte-Bromby aus Neuss helfend zur Seite, damit bis hin zur Umsetzung auch berufsrechtliche sowie medienspezifische Werbebeschränkungen eingehalten werden und es nicht zu einem langwierigen und kostenintensiven Rechtsstreit kommt.

 

Wen betrifft es?

Das Spektrum an Mandanten im Wettbewerbsrecht umfasst in der Regel Selbstständige, Unternehmen, Privatpersonen oder Gewerbetreibende. Typische Streitpunkte sind z.B. die Vorgehensweise von Mitbewerbern (Werbung mit falschen Preisen, ...). Weiterhin vertreten wir unsere Mandanten bei Verstößen von Online-Versandhäusern (genannt seien z.B. Amazon oder eBay).

Wir stehen Ihnen bei der Geltendmachung von bestimmten Interessen zur Seite und sorgen dafür, dass eventuelle Klagen oder sonstiges seitens der Konkurrenten abgefangen und bereinigt werden.

 

Wettbewerbsrecht Neuss – Abmahnung

Bei einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung handelt es sich um eine förmliche Aufforderung, ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen, wobei es keine Rolle spielt, ob die Abmahnung per Brief, Fax, E-Mail oder gar telefonisch an den Empfänger geht. Aus der Abmahnung muss die Identität des Abmahnenden hervorgehen (anonym ist sie nicht zulässig) und der abzumahnende Sachverhalt deutlich werden.

In den vergangenen Jahren wurden Gewerbetreibende (vornehmlich Betreiber von Onlineangeboten) nach Veröffentlichung von Werbeangeboten im Rahmen des Wettbewerbsrechts vermehrt mit Abmahnungen konfrontiert. Obgleich eine Abmahnung bei unlauterem Wettbewerb durchaus berechtigt ist, hat sich gezeigt, dass viele Abmahnungen keinerlei Rechtsgrundlage hatten.

Zwar kann eine Tendenz zum Missbrauch von Abmahnungen – oft durch sog. Abmahnvereine – festgestellt werden, jedoch rät Rechtsanwalt Jens Uwe Schulte-Bromby dazu, keinen leichtfertigen Missbrauchsvorwurf auszusprechen, da der Abgemahnte im Zweifelsfall in der Beweispflicht ist.

Rechtsanwalt Schulte-Bromby unterstützt Gewerbetreibende im Wettbewerbsrecht bei der Abwehr von Abmahnungen, die beispielsweise Bagatellverstöße betreffen oder solche, die sich wegen fehlender Klagebefugnis als ungerechtfertigt herausgestellt haben.

Jens Uwe Schulte-Bromby, LL.M.
Jens Schulte-Bromby 0 2131 662020 schulte@ajt-partner.de

Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht in Neuss
Master of Laws LL.M. Informationsrecht
Aktuelle Fortbildungsbescheinigung

 

Sofortkontakt

Bitte senden Sie Sie uns Ihre Telefonnummer oder email-Adresse. Wir melden uns zeitnah und unverbindlich zurück.

Hinweis: Durch das Versenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bewertung: 
Bisher keine Bewertung
Verwandte Themenbereiche: 

Artikel zum Thema: