Verfügungsverbot

Ein Verfügungsverbot ist ein wirksames Instrument zum Schutz von Gläubigerinteressen. Es wird vom Insolvenzgericht erlassen und versetzt den vorläufigen Insolvenzverwalter in die Lage, Maßnahmen zur Sicherung der Insolvenzmasse zu ergreifen.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung