Vorläufiger Insolvenzverwalter

Das zuständige Amtsgericht bestimmt nach Annahme eines Insolvenzantrags einen vorläufigen – oder schwachen - Insolvenzverwalter, der nach positiver Prüfung der finanziellen Lage und der Auftragslage dem Insolvenzgericht die Eröffnung des regulären Insolvenzverfahrens empfiehlt.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung