Zurückbehaltungsrecht - Vertragsrecht

Ein Zurückbehaltungsrecht definiert das Recht eines Vertragspartners, eine Leistung nicht auszuführen oder eine Ware nicht auszuliefern, solange die geschuldete Leistung oder Bezahlung der anderen Vertragspartei nicht erbracht wurde.

Ihr Anwalt zum Thema: Markus Jansen

Hier weitere Informationen aus diesem Rechtsgebiet finden:
Bewertung: 
Bisher keine Bewertung